Menu

Gerichte mit Hackfleisch: Wozu man den Fleischwolf so brauchen kann

Gerichte mit HackfleischGerichte mit Hackfleisch finden sowohl bei Alt, als auch und Jung immer wieder großen Anklang. Sei es in Form von faschiertem Braten, Burger Laibchen, Aufläufe oder als Wurst verarbeitet – Wer Fleisch mag, der mag auch Hackfleisch Rezepte. Mit verschiedenen Gewürzmischungen und Rezeptanpassungen wird das Hackfleisch zu einem vielseitigen Gericht, das allen mundet. In diesem Artikel wollen wir Ihnen ein paar Rezepte mit Hackfleisch als Anregung für die Küche zuhause liefern. Mit einem Fleischwolf als Haushaltsgerät ist Hackfleisch schnell und qualitativ hochwertig hergestellt und damit haben Sie auch schon die Grundzutat für viele leckere Hackfleisch Rezepte zur Hand.

Traditionelle Gerichte mit Hackfleisch: Gefüllte Paprika

Gefüllte Paprika ist ein traditionelles Gericht in Österreich, Ungarn und in der Balkangegend und stammt vermutlich aus dem pannonischen Raum. Da dieses Gericht in vielen Gegenden zur Traditionsküche gehört, gibt es natürlich auch eine Vielzahl an Rezeptvariationen.

Gefüllte PaprikaZur Zubereitung unseres Rezepts brauchen Sie nur entkernte Paprika, 80 g Reis, 400 g Hackfleisch, eine Zwiebel, feingehackte Petersilie, Tomatensauce und verschiedene Gewürze nach Ihrem Geschmack. Schneiden sie den oberen Teil der gewaschenen Paprika ab und füllen Sie den Hohlraum mit rohem Hackfleisch, gedünstetem Reis und Zwiebel und Gewürzgemisch. Stellen Sie die gefüllten Paprika in eine Kasserolle und lassen Sie diese in Fett mit Tomatensauce übergossen in einem Backrohr für ca. 30-40 Minuten schmoren.

Natürlich kann man das Hackfleisch zum Füllen mit vielen anderen Zutaten verfeinern, wie zum Beispiel Champignons, Käse oder Gemüsestücken. Seien Sie auch ein wenig experimentierfreudig und ändern Sie Fleischwolf Rezepte ganz nach Ihrem eigenen Geschmack etwas vom Original ab.

Fleischwolf Rezepte: Verschiedenste Aufläufe

Gerichte mit Hackfleisch können in den verschiedensten Varianten in Aufläufen zusammengestellt werden. Alles was Sie dafür brauchen ist eine Auflaufform, am besten auch einen eigenen Fleischwolf und verschiedene Zutaten nach eigenem Geschmack, und schon sind Ihrer Phantasie kaum Grenzen gesetzt. Haben Sie keinen Fleischwolf Zuhause können Sie natürlich auch in jedem Supermarkt oder bei der Fleischerei faschiertes Fleisch kaufen.

Kaufen Sie qualitativ hochwertiges Fleisch von Rind, Schwein oder Lamm und verarbeiten Sie es mit dem Fleischwolf zu Hackfleisch (ca. 500 g). Braten Sie dieses in einer Pfanne gut durch und geben Sie es in eine Auflaufform.

Nun fängt der kreative Teil an. Wählen Sie nach Belieben Zucchini, Tomatenstücke, Fetakäse, Brokkoli und sämtliche andere Gemüse- und Käsesorten aus und schneiden Sie diese in kleinen. Diese Zutaten vermengen Sie nun gut mit dem bereits abgebratenen Hackfleisch fügen noch etwas Sahne hinzu. Kleiner Tipp: Falls Sie den Auflauf gerne etwas fester mögen, können Sie noch 2 Eier verquirlen und zusätzlich über den Auflauf verteilen. Würzen Sie den Auflauf nach Vorliebe und backen Sie das Gericht für ca. 30 Minuten bei 200°C im Backrohr.

 

Hackfleisch bildet eine wichtige Zutat in vielen beliebten Rezepten im deutschen Raum. Eine italienische Lasagne mit Hackfleisch, Burger Laibchen und auch die Fleischsauce für die Pasta gehören in vielen Haushalten zu den immer wiederkehrenden Gerichten mit Hackfleisch.

Hackfleisch Rezepte sind vielseitig, und in fast jedem Kochbuch und im Internet zu finden. Wollen Sie volle Kontrolle über das verwendete Hackfleisch haben, dann sollten Sie es sich überlegen, einen eigenen Fleischwolf zu kaufen. Die Zusammensetzung der Fleischsorten, sowie deren Qualität und Herkunft kann dadurch leichter von Ihnen überschaut und auch bestimmt werden. Gerichte mit Hackfleisch sind schnell vorbereiten und finden bei den meisten Fleischliebhabern auch immer guten Anklang.